Hexenclique

Auf initiative eines Zunftmitgliedes, beteiligten sich erstmals 1971, Frauen die eine Hexengruppe bildeten, mit Gummimasken, an der Hohentengener Fasnacht.1973 gründete sich die Hexenclique und 1975 wurde sie in den Narrenverein als eigenständige Clique integriert, die Gummimasken wurden durch Holzmasken ersetzt. Die Stammburg der Hexen ist die Weisswasserstelz bei der Guggenmühle Gemarkung Hohentengen. Nach alter Tradition finden Neuaufnahmen der Hexen ausschliesslich in der Walpurgisnacht statt. Unsere Hexen haben ein Fahrzeug dabei, ihren so genannten Hexentrülli, der aussieht wie ein Lebkuchenhaus.